Turnierbericht Linz

Sieg für Lukas Ott

LinzEine zehnköpfige Delegation des Zürcher Kantonalverbandes reiste über
die Ostertage unter der Leitung von Sonja Wicki und Tobias Klee nach Linz um an der 19. Austragung der AUSTRIA RAIFFEISEN YOUTH CHAMPIONSHIPS 2019 teilzunehmen. Insgesamt spielten rund 500 Nachwuchsspieler*innen aus 24 Nationen während vier Tagen auf über 70 Tischen in der Tips-Arena.

Levi Lenni

 Der TTVKZ war mit einem U11-Team (Levi Ulrich und Lenni Keusch), einem U13-Team (Adrian Raschle und Alban Burgat), einem U15-Team (Lukas Ott und Manrico Riesco) und einem U18-Team (Ursina Stamm und Mara Aebersold) vertreten.Im Mannschaftswettkampf spielten sich Lukas und Manrico bis ins Viertelfinale des Hauptfeldes. Die anderen drei Teams spielten nach den Gruppenspielen im ‘Challenge-Turnier’. Levi und Lenni erreichten dabei das Finale. Auf ihrem Weg dort hin zeigten sie sich dabei oft nervenstark und gewannen viele knappe Partien.

Lukas
Im Einzelwettbewerb qualifizierten sich Levi und Lukas nach den Gruppenspielen für die Hauptrunde. Für Levi war dort in der ersten Runde Endstation. Lukas steigerte sich von Spiel zu Spiel und hielt die Konkurrenz dabei jeweils mehr oder weniger knapp in Schach. Mit zwei 3:0 Siegen im Halbfinale und Finale krönte er sich zum Sieger eines sehr ausgeglichenen Feldes.

Dank des Turniermodus mit dem Teamwettkampf, bei welchem jeder Platz ausgespielt wird und der Möglichkeit, nach einer Niederlage im Einzelturnier in der Consolation weiterzuspielen, kamen sämtliche Teilnehmer*innen auf sehr viele Spiele. Ermüdungserscheinungen zeigten sich dabei vor allem am dritten Tag. Insgesamt konnten die Zürcher Teilnehmer*innen einiges an internationaler Erfahrung sammeln, dass dabei sogar drei Spieler mit einem Pokal die Heimreise antreten konnten, übertraf die Erwartungen des TTVKZ klar.